Themen: , , , , , , , , , ,

Asthma bronchiale – vereinfacht Asthma genannt – ist gekennzeichnet durch mitunter anfallsartiger Atemnot unterschiedlicher Ausprägung und Ursachen. Zugrunde liegt eine entzündliche Erkrankung und eine daraus resultierende Verengung der Atemwege mit permanenter Überempfindlichkeit gegenüber inneren und äußeren Reizen.
Allergisches Asthma tritt vorwiegend bei Kindern auf, hingegen findet man im Alter eher die nicht allergische Form.

Etwa fünf Prozent der Erwachsenen und sieben bis zehn Prozent der Kinder leiden an Asthma bronchiale. Unbehandelt führt die entzündete Bronchialschleimhaut zu Gewebsvernarbungen und zunehmender Beeinträchtigung der Lungenfunktion.

Ursachen und Risiken:

• Vererbung • Atemwegsentzündungen durch Viren oder Bakterien
• Allergien durch Pollen, Hausstaub, Schimmelpilze, Tierhaare
• weitere Auslöser wie Kälte, Rauch, Parfüms, Umweltverschmutzung
• Psychische oder/und körperliche Belastung

Symptome:

• ständiger Hustenreiz
• Engegefühl in der Brust
• zäher Schleim
• eine anfallweise auftretende Atemnot
• Kurzatmigkeit und/oder Atemnot
• Atemgeräusche (Pfeifen oder Zischen beim Ausatmen)
• Nächtliche Hustenanfälle

Notfall:

Blaufärbung der Haut, Schnappatmung, totale Erschöpfung bis hin zur Verwirrung: Hier ist sofort ärztliche Behandlung notwendig.

Diagnose/Untersuchungsmöglichkeiten:

Lungenfunktionstest – Peak flow Messung für die Verlaufsbeurteilung – Blutproben – Hauttest und Provokationstest zum Ausschluss einer Allergie – Bildgebende Verfahren: Röntgenuntersuchung.

Behandlung:

• Inhalierbare Kortisonpräparate (Sprays): wirken entzündungshemmend
• Bronchienerweiternde Medikamente: entspannen die Atemmuskulatur und erweitern die Atemwege
• Antiallergische Medikamente
• Atemschulung / Inhalationsschulung

Was kann man selber tun?

• Medikamente unbedingt regelmäßig einnehmen!
• Vermeiden bekannter Reizstoffe (z.B. Rauchen, Tierhaare) sowie bekannter auslösender Situationen
• Hohe Flüssigkeitszufuhr verdünnt den Schleim, dieser kann dann besser abgehustet werden
• Sport / regelmäßige Bewegung (z.B. Radfahren), falls möglich Klimawechsel (Meer / Berge)