Schützen Sie Ihre Füße vor einer Diabetischen Neuropathie
und damit langfristig vor Amputationen!

Ganz einfach – mittels schnellem und schmerzfreiem Testpflaster. In nur 10 Minuten haben Sie Gewissheit über den Zustand Ihrer Füße.
Und das Beste: Patienten, die bei der AOK Bayern versichert und in den Patient-Partner Verbund eingeschrieben sind, erhalten diesen Test bei unseren teilnehmenden Ärzten völlig kostenfrei.

 

Klicken Sie auf den folgenden Button um zu sehen, welche Ärzte den kostenlosen HidroCheck anbieten:

Das Diabetische Fußsyndrom / Periphere Diabetische Neuropathie

Die häufigsten Folgeerkrankungen bei Diabetes sind Nervenschädigungen. Das Risiko erhöht sich mit zunehmender Krankheitsdauer und ungenügender Einstellung der Blutzuckerwerte.

Der „diabetische Fuß“ ist eine gefährliche Komplikation der peripheren Polyneuropathie. Neben einer Schädigung der Nerven, die zu Taubheit und schmerzlosen Wunden führt, werden auch die Blutgefäße geschädigt, mit der Folge ernstzunehmender Durchblutungsstörungen. Die Haut ist zudem trocken und verwundbar. Es entstehen schmerzlose Druckgeschwüre an Fußsohlen und/oder Zehen, die sich infizieren können und nur schwer wieder verheilen.

Aufgrund arterieller Durchblutungsstörungen sterben beim ischämischen Fuß ganze Gewebebezirke ab. In Deutschland müssen deswegen noch immer über 25.000 Amputationen jährlich durchgeführt werden!

 

Früherkennung durch HidroCheck

Mithilfe eines speziell entwickelten Test-Pflasters kann die Hautfeuchtigkeit („Hidrose“) der Fußsohlen schnell und objektiv gemessen werden. Eine eingeschränkte Funktion der Schweißdrüsen kann bereits ein erstes Anzeichen für eine ernsthafte Folgeerkrankung der Diabetischen Neuropathie sein.
Dieser Test zeigt Ihnen innerhalb von 10 Minuten visuell und objektiv den Status der Hautfeuchtigkeit der Fußsohlen und eine daraus resultierende eventuelle Gefährdung Ihrer Füße.

Welche Test-Ergebnisse sind möglich?

foot with pink compress

Normalbefund – rosa

Ist das Reaktionsfeld komplett rosa verfärbt, sind Zustand und Schutzfunktionen der Haut intakt.

foot with mottled compress

Störung/Eingeschränkte Funktion der Schweißsekretion – marmoriert

Sind nur Teilflächen rosa verfärbt, ist die Belastbarkeit der Fußsohlenhaut eingeschränkt.

foot with blue compress

Störung der Schweißsekretion – blau

Ist das Reaktionsfeld unverändert blau, liegen Störungen der Hautschutzfunktion vor. Die Haut ist (zu) trocken, unelastisch und mechanisch nicht ausreichend belastbar.

 

Hier finden Sie vorab unsere Informationsmaterialien zum Download als PDF: